NEWS: Illegale EU-Bauten werden abgerissen

Wer hat behauptet, dass die EU sich alles erlauben kann in Israel? Nicht mit dem noch amtierenden Premierminister Netanyahu.

Am 12.02.2015 schrieb ich in diesem Blog ueber den Bericht der Nichtregierungsorganisation Regavim ueber illegale Bauaktivitaeten der EU auf unter israelischer Verwaltung stehendem Land in Judaea und Samaria. Die NGO brachte in Erfahrung, dass zwischen den Jahre 2012 und 2014 die Aktivitaeten der EU-Stellen hinsichtlich der Errichtung illegaler Bauten auf israelischem Grund zu ueber 400 solcher Bauten gefuehrt hatten, all das ohne jegliche Erlaubnis der israelischen Behoerden. Die Statements, welche die EU dabei zum Thema freigegeben hatte, widersprachen sich selbst, abhaengig davon, von welcher Dienststelle sie kamen. Von der EU-Sprecherin in Europa wurde der Bau dementiert, so berichtete die Daily Mail – der palaestinensische Sprecher vor Ort bestaetigte und bekraeftigte die Aktivitaeten und forderte gar weiteren Ausbau fuer die Palaestinenser, die seiner Vorstellung nach dieses Land weiter und breiter besiedeln sollen und werden.

Daraufhin untersuchte die israelische Regierung die Affaere und Premierminister Netanyahu kuendigte einen Abriss der Strukturen an.

Heute berichtete Channel 7/Arutz 7 (Bericht in Israelnetz veroeffentlicht von Ulrich Sahm), dass die Strukturen heute morgen abgerissen worden sind – trotz ihres „humanitaeren Charakters“ und des stolzen EU-Logos auf den Frontseiten der Gebaeude.

Sollten weitere Medien davon berichten, werde ich euch ein Update zukommen lassen.

 

Advertisements

4 Kommentare zu “NEWS: Illegale EU-Bauten werden abgerissen”

  1. Das alles ist ein schwacher und leicht durchschaubarer Versuch vom eigenem Fehlverhalten abzulenken. Alle israelischen Siedlungsaktivitäten in den besetzten Gebieten waren von 67 bis 95 (Oslo 2) ohnehin völkerrechtswidrig. Die Tatsache, dass die C-Zone unter israelische Verwaltung gestellt wurde, rechtfertigt in keiner Weise den palästinensischen Einwohnern menschenrechtswidrig jede Entwicklung zu verweigern während man den jüdischen Siedlungsbau immer wieder nachträglich legalisiert sofern man ihn nicht sogar ganz offiziell betreibt. Allerdings gewöhnt man sich als EU Bürger so langsam daran, dass jeder Versuch Palästinensern zu helfen, von Israel niedergerissen wird. Dass Europa und insbesondere Deutschland sich so von Israel behandeln lässt und trotzdem weiterhin ein Vielfaches an Unterstützung an den Staat Israel leistet, erfolgt aber ohne jedes Verständnis und Zustimmung der Bürger, die dafür zahlen müssen, das kann ich Ihnen versichern.

    Gefällt mir

  2. Was soll „humanitär“ an illegalen Arabersiedlungen sein, die ein Präjudiz schaffen sollen, um jüdische Ansiedlungen als illegal hinzustellen?

    Araber haben 22 Länder, manche davon riesig, um da zu siedeln. Die Juden haben aber nur den one-and-only-Landstrich zwischen Jordan und Mittelmeer.
    Dass die EU von „humanitär“ in diesem Zusammenhang faselt, bloß um vom einzigen jüdischen Landstrich noch was abzuknappsen, ist so lächerlich durchschaubar, nicht?

    Gefällt 1 Person

  3. Es ist gut, dass Netanyahu mal durchgreift. Die Palästinenser treten überall die Oslovereinbarung mit Füßen und beanspruchen ungeniert das ganze Gebiet: A-, B-, und C-Zone.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s