NEWS: Moschee angezündet?

Heute morgen ging bei Walla!-News die Meldung ein, in der Nähe der Stadt Beitar Illit und dem Vorposten Gva’ot, Judäa, sei eine Moschee angezündet worden. Hasssprüche wurden auf die Wand gesprüht und die Einwohner haben das Feuer löschen können.
Offenbar gab es auch vor einer Woche einen absichtlichen Brand in einem arabischen Olivenhain südlich der Stadt Hevron, bei Mitzpe Yair.
Die Polizei untersucht den Fall auf „Price-Tag“-Verdacht seitens jüdischer Siedler. Die arabische Bevölkerung beschuldigt in beiden Fällen die Siedler.

Die Moschee befindet sich in Gaba‘.
Hier die Meldung (hebräisch): Meldung und Bilder

Dazu muss man sagen, dass Berichte von Attacken auf arabisches Eigentum, Moscheen etc angeht, so gab ist schon in der letzten Zeit, sowie auch schon zuvor, leider die Fälle, als Verbrechen gegen dieses für rassistische Attacken seitens Juden ausgegeben worden sind. Hassattacken auf Autos und Moscheen gehoeren leider teilweise zur Taktik extremer Aktivisten, rufen sie jedoch empörte und entsetzte Reaktionen in der israelischen Öffentlichkeit und großangelegte Entschuldogungskampagnen der israelischen Regierung an den Plan.
Die internationale Berichterstattung zu solchen Vorkommnissen ist unbarmherzig in ihrem Geisseln der Attacken, zumeist auch auf den ersten Seiten der Nachrichtenausgaben, und hallt lange nach.

Vor wenigen Monaten allerdings gab es eine interessante Demonstration, dass es auch ganz anders geht, und weitaus „nicht alles Gold ist, was glänzt“:
Am 12.November 14 berichteten sämtliche Newsoutlets international über eine chemische Brandattacke gegen eine Moschee im Dorf AlMughayer. Die Moschee und die heiligen Bücker darin wurden sehe beschädigt. Das Urteil der Dorfbewohner und der Pal.Autonomiebehörde war klar: Es waren Siedler.

Die Untersuchungen israelischer Behörden liefen auf Hochtouren. Ausgerechnet die linksideologische Zeitung Ha’aretz berichtete als Erste über den Befund der Feuerwehr und der Untersuchungsteams: Das Feuer war Resultat eines Kurzschlusses, verursacht offenbar durch ein Heizungsgerät. Keine Spuren von Hassgraffiti, Chemikalien etc.

Das „Kommittee für Korrektheit in Nahost-Berichterstattung in Amerika“ (CAMERA.ORG) verfolgte die Newsausgaben, um zu sehen, wer die Resultate aufgreifen und den Bericht korrigieren wuerde.
Ergebnis: AP, New York Times, Los Angeles Times korrigierten den Bericht, teilweise nach Korrespondenz und Nachhaken seitens CAMERA; AFP – französische Agentur – korrigierte erst sehr spät; Reuters – britische Agentur – wurde angeschrieben, reagierte aber nicht und postete kein Update.
Bericht auf Englisch hier

Soviel dazu.
Ich hoffe nur, dass auch diese Tat sich als Farce erweist, und wenn ja, dass darüber auch berichtet wird….

Advertisements

15 Kommentare zu “NEWS: Moschee angezündet?”

  1. Gefällt mir, Paul, wie Du Andere anschwärzt. Redest gern schlecht über Manche 🙂 , am liebsten recht offen da, wo es nicht passt.
    Wo hast Du den Ausdruck Supervisor gefunden? Bitte Quelle nachweisen. Vielleicht Wikipedia?

    Gefällt mir

      1. Hat er in der Tat, Karl-Wolfgang, dabei spiel ich doch mit ihm fast genauso gern wie mit Ihnen nettem kleinen Totmacherchen.

        Ach, nu haben Sie sich wieder mitten in die roten Ameisen gesetzt. Tja, einer wie Sie sollte schon aufpassen, wohin er so mim‘ Gesäß gerät. Wenn Sie das lernen, wird noch ein echter großer Totmacher aus Ihnen.

        Gefällt mir

  2. Der Kommentar gehört hierher.
    Lösch ihn bitte bei Buurman.

    Liebe Chaya,
    das hoffe ich auch. Halte uns bitte auf dem Laufenden, weil es in den Medie eh nicht ankommen wird.
    Noch eine Anmerkung:
    In jedem Land gibt es irregeleitete Fanatiker, die schlimme Verbrechen begehen. Warum soll es in Israel anders sein?

    Es ist aber schon ein Unterschied, ob diese Verbrecher, wie in Israel, verfolgt und bestraft werden oder ob sie, wie in der PA, von Regierungsvertretern geehrt und Straßen nach ihnen benannt sowie Süßigkeiten aus Freude über ihre Taten verteilt werden.

    Herzliuch, Paul

    Gefällt 1 Person

    1. … außer dem Buurmanne selbst kann beim Buurmanne keiner einen Kommentar löschen, Paul 🙂
      Wie sollte das gehen?
      Selbst Du kannst nirgendwo einen Buurmannkommentar oder Deinen eigenen löschen, weder beim Buurmanne noch hier, sofern Du das wollen würdest.

      Gefällt mir

      1. Ari, wie sehr oft, hast Du etwas falsch verstanden.
        Ich habe hier auf diesem Blog zu dem verlinkten Buurmann versehentlich einen Kommentar gestellt, der hier her gehört.
        Diesen möchte die Blogbetreiberin bitte löschen. Das kann sie ja wohl?

        Liebe Chaya, mal OT:
        Du musst wissen, Ari betrachtet mich als seinen „Freund“ und ist überall der Supervisor. Er weiß immmer alles besser, besonders wenn ich was schreibe. Dass er es auch noch in andere Blogs trägt, ist neu. Jedenfalls so offen.
        Merke Dir, für’s Leben: Ari widerspricht man nicht. 😉

        Tut mir leid, dass wir unsere Freundschaft bei Dir austragen. Wird auch nicht wieder passieren.

        Herzlich, Paul

        PS: Schmeiß auch das raus, weil es hier nichts zu suchen hat.

        Gefällt 1 Person

  3. … ich kann’s verstehen, ohne es freilich selber gutzuheißen, wenn ein paar Jiddn eine Moschee anzünden (oder mutmaßlich angezündet haben könnten!), in den sich bestimmte, organisierte Islamiker versammeln, die mal wieder alle Nichtislamiker ins Meer treiben wollen (Fatach), wahlweise sie allesamt abmetzeln wollen (Hamas).

    Wobei es keine einzige Synagoge gibt, keine!, in der zu Gewalttaten gegen Mohammedaner aufgerufen wird.
    Jedoch in der allerzentralsten Islamiker-Al-Aksa-Moschee vergeht kein Tag, ohne dass da „Itbach-Al-Yahud!“ geschrieen wird.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s